URL: www.caritas-saarbruecken.de/pressemitteilungen/michael-landau-als-praesident-von-caritas-europa-w/2206080/
Stand: 04.01.2022

Pressemitteilung

Caritas Europa

Michael Landau als Präsident von Caritas Europa wiedergewählt

Michael Landau, Präsident von Caritas Österreich, wurde als Präsident des europäischen Netzwerkes Caritas Europa für ein zweites vierjähriges Mandat ab Mai 2023 wiedergewählt. Der Deutsche Caritasverband wurde mit großer Mehrheit in den Vorstand (Executive Board) von Caritas Europa gewählt. 

Ebenso wurde der Deutsche Caritasverband in den Vertretungsrat von Caritas Internationalis gewählt. Oliver Müller, Leiter vom Hilfswerk des Deutschen Caritasverbandes Caritas international, wird diese Position beim weltweiten Netzwerk der über 160 nationalen Caritas-Organisationen wahrnehmen.

"Die Corona-Pandemie, der Krieg in der Ukraine, die Klimakrise, eine drohende Hungersnot… Die Krisen unserer Zeit sind globale Krisen. Lösungen zu finden, um die Not der Menschen zu lindern, erfordert die geballte Kraft unseres weltweiten Netzwerkes. Ich freue mich außerordentlich, dass der Deutsche Caritasverband, die älteste Caritas-Organisation weltweit, für die kommenden Jahre in den Entscheidungsgremien von Caritas Europa und Caritas Internationalis vertreten sein wird und sich so noch stärker in die Zusammenarbeit mit unseren Partnerorganisationen einbringen kann. Im Jahr unseres 125. Geburtstags bleibt unser Engagement für das europäische und internationale Netzwerk der Caritas Ausdruck unserer Gründungsidee: Not sehen und handeln - #DasMachenWirGemeinsam", kommentiert Eva Maria Welskop-Deffaa, Präsidentin des Deutschen Caritasverbandes. 

UN-Generalsekretär würdigt Beitrag der Caritas im Kampf gegen Ungleichheiten

Die Regionalkonferenz von Caritas Europa, in der die 49 Mitgliedsorganisationen des Netzwerkes vertreten sind, hat die Personalentscheidungen in ihrer Sitzung in Athen getroffen. Zu den anderen gewählten Mitgliedern des Vorstandes von Caritas Europa gehören als Vize-Präsidentin Tetiana Stawnychy, Präsidentin von Caritas Ukraine, sowie Vertreterinnen und Vertreter der Caritas in Dänemark, Georgien, Griechenland, Italien, Schottland und der Slowakei. 

Antonio Guterres, Generalsekretär der Vereinten Nationen, begrüßte in einer Videobotschaft die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Regionalkonferenz und bedankte sich bei der Caritas für "(ihr) Mitgefühl mit den Ärmsten dieser Welt, (ihr) Engagement für Frieden und Gerechtigkeit, (ihren) Beitrag im Kampf gegen Armut und Ungleichheiten".  

Der Deutsche Caritasverband und Caritas Europa arbeiten zu vielen Themen eng zusammen. Eva Maria Welskop-Deffaa und Michael Landau werden Ende Juni in Brüssel Ylva Johansson, EU-Kommissarin für Inneres, sowie Nicolas Schmit, EU-Kommissar für Beschäftigung und Soziale Rechte treffen. In den Gesprächen soll es einerseits um die Ukraine und die europäische Migrations- und Asylpolitik, andererseits um solide soziale Sicherungssysteme in Europa gehen. 

Hintergrund 
Die Gründung des Deutschen Caritasverbandes vor 125 Jahren markierte auch die Anfänge der internationalen Caritas-Bewegung mit heute über 160 nationalen Organisationen. Seit 1951 sind die nationalen Caritas unter dem Dach von Caritas Internationalis mit Sitz in Rom vernetzt. Seit 1971 gibt es ein eigenständiges Netzwerk der europäischen Caritas-Organisationen, mit Sitz in Brüssel. Caritas Europa hat derzeit 49 Mitglieder aus 46 Ländern. Die Amtszeit des heute gewählten Vorstands fängt im Mai 2023 an, und dauert bis Mai 2027 an.    


Copyright: © caritas  2022