URL: www.caritas-saarbruecken.de/aktuelles/presse/altenpflegeschule-im-landkreis-merzig-wadern-eroeffnet-0621090a-fa04-448a-9a99-9396a0b61e29
Stand: 04.01.2022

Pressemitteilung

Altenpflegeschule im Landkreis Merzig-Wadern eröffnet

Altenpflegeschule im Landkreis Merzig-Wadern eröffnet

 

Mit dem Altenhilfe-Qualifikations-Zentrum (AQZ) Merzig hat am 1. Oktober eine neue Ausbildungsstätte für Altenpflegerinnen und Altenpfleger ihren Betrieb aufgenommen. Das AQZ Merzig ist eine Nebenstelle des AQZ St. Wendel des Caritasverbandes für Saarbrücken und Umgebung und wird am Standort Hilbringen gemeinsam von Caritas und der Christlichen Erwachsenenbildung (CEB) betrieben. 29 junge Leute, 27 Schülerinnen und zwei Schüler, haben in Merzig ihre Ausbildung begonnen. Am 18. Oktober wurde die neue Einrichtung offiziell eröffnet und der Öffentlichkeit vorgestellt.

Zur Eröffnung konnten Caritasdirektor Johannes Simon und CEB-Geschäftsführer Gisbert Eisenbarth zahlreiche Gäste begrüßen, darunter Minister Andreas Storm, Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich und Bürgermeister Manfred Horf . Caritasdirektor Simon begrüßte es, dass nun auch an der unteren Saar eine wohnortnahe Altenpflege-Ausbildung möglich geworden sei. Er betonte, dass es in Merzig nicht um einen Neuanfang in der Altenpflegeausbildung gehe sondern um eine Filiale der seit Jahrzehnten bewährten Ausbildung im AQZ St. Wendel. Insgesamt seien derzeit bei der Caritas 273 Schülerinnen und Schüler in der Altenpflege-Ausbildung.

Minister Storm sprach von einem „schönen Morgen“ der einen „Aufbruch in der Pflege“ signalisiere. Das große Interesse am neuen Ausbildungsort zeige, dass dies ein „Standortvorteil für die Region“ werden könne. „Stehen mehrere attraktive Ausbildungsangebote zur Wahl, sind gute Rahmenbedingungen wie Familienfreundlichkeit und Anfahrtsweg oftmals maßgebliche Entscheidungsfaktoren. Umso wichtiger war es, eine wohnortnahe Ausbildungsmöglichkeit für den schulischen Teil der Altenpflegeausbildung im nördlichen Saarland zu schaffen“, sagte der Gesundheitsminister.

Tagtäglich werde in den Pflegeeinrichtungen im Saarland Großartiges geleistet, das müsse mehr Anerkennung erfahren. Es gelte auch, das Selbstbewusstsein der Berufsangehörigen zu stärken, betonte Storm. „Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten zu haben, setzt nicht nur eine qualitativ hochwertige Ausbildung voraus, sondern für unsere künftigen Pflegekräfte spielen Vorbilder, wie sie beispielsweise engagierte Lehrkräfte während des schulischen Ausbildungsteils sein können, eine entscheidende Rolle“, erklärte der Minister weiter.

Der Gesundheitsminister nutzte die Gelegenheit, dem Schulleiter des AQZ, Ernst Neff , stellvertretend für alle Lehrkräfte, für sein langjähriges Engagement zu danken. Im Saarland erhielt der Caritasverband für Saarbrücken und Umgebung als einer der ersten Träger 1978 die Genehmigung zur Errichtung und zum Betrieb einer Altenpflegeschule. Im Herbst 1982 wurde die Schulleitung von Ernst Neff übernommen.

Copyright: © caritas  2022