Ehrenamt

Die Solidarität spielt in unserer Gesellschaft eine große Rolle. Sie ist für die Menschen genauso wesentlich wie das ökonomische System.

Viele Frauen und Männer jeden Alters haben ein Herz für die anderen, das unruhig wird, wenn sie Menschen in Not sehen, wie der Samariter in der Lukasgeschichte.  

Unsere zahlreichen Ehrenamtliche ermöglichen die Konkretisierung des Mitleids und unterstützen vielfältig die Arbeit der Hauptamtlichen unserer Dienste.

Engagement sieht ganz vielfältig aus:

  • Familie Meli bekommt Hilfe einer Sprachpatin
  • Paul, 10 Jahre alt, macht die Hausaufgaben mit einer Begleitung
  • Ron, ein kleines Baby, hat selbstgehäkelte Socken und vieles mehr durch einen Babybegrüssungsbesuch bekommen. Die Eltern freuen sich über zahlreiche Tipps und Informationsmaterial mit Anlaufstellen.
  • Die GWAs werden verstärkt durch ehrenamtliche Helfer
  • Kranke und alte Menschen bekommen einen Besuch und erleben so Lebensbegleitung und Wege aus der Einsamkeit

Was macht die Motivation dieser Helfer aus? Was bewegt sie zu helfen ohne eine Gegenleistung zu erwarten?

  • Ich bin Rentner und will weiter für die Gesellschaft nützlich sein"
  • "Ich will durch mein Engagement die Gesellschaft zumindest im Kleinen mitgestalten"
  • "Mir macht die Arbeit mit den Kindern Spaß"
  • "Ich habe in meinem Leben viel Positives erlebt und möchte etwas zurückgeben, indem ich etwas Sinnvolles tue"
  • "Ich möchte Kindern in schwierigen Lebenssituationen helfen"

Wenn Sie Teil unseres Teams des Ehrenamts werden möchten, melden Sie sich einfach per E-Mail oder per Telefon. Wir werden Sie gerne zu einem Kennlerngespräch einladen.

Ich freue mich schon sehr darauf.

Annalisa Crisetti

Ehrenamtskoordination