Pressemitteilungen

Von:
  • Pressemitteilungen
19.06.2016

Jeder hat das Recht auf ein Konto

Recht auf Basiskonto. Jeder hat Anspruch mehr


01.01.2014

Bundestag beschließt Änderung der Insolvenzordnung zum 01.07.2014

Das Gesetz zur Verkürzung des Restschuldbefreiungsverfahrens und zur Stärkung der Gläubigerrechte wurde im Bundestag am 16.05.2013 beschlossen und tritt am 1. Juli 2014 in Kraft. mehr


Saarbrücken

Überschuldete Haushalte

Schuldner- und Insolvenzberatung

Wer seine Zahlungsverpflichtungen nicht mehr erfüllen kann, ist häufig in vielen Lebensbereichen von der Teilhabe ausgeschlossen. Im Rahmen der Schuldner- und Insolvenzberatung werden auf der Grundlage einer ausführlichen wirtschaftlichen und sozialen Bestandsaufnahme gemeinsam mit dem Ratsuchenden Lösungsstrategien entwickelt.

Statistische Erhebungen belegen dass rund 6,7 Millionen Menschen bundesweit von Überschuldung betroffen sind. Beim Caritasverband Saarbrücken, Geschäftsstelle Johannisstraße suchen jährlich durchschnittlich 220 Personen Rat und Hilfe, weil sie ihre Zahlungsverpflichtungen nicht mehr erfüllen können. Hier bietet der Caritasverband qualifizierte Hilfe an. Mit Einführung der Restschuldbefreiung für natürliche Personen 1999 ist der Caritasverband Saarbrücken eine nach Landesrecht anerkannte Stelle im Sinne der Insolvenzordnung und hat sein Hilfeangebot entsprechend ergänzt und erweitert.

Ausgangspunkt und Grundlage der Beratung ist eine ausführliche Bestandsaufnahme der persönlichen, sozialen und wirtschaftlichen Situation der Ratsuchenden. Darauf aufbauend werden geeignete Sanierungskonzepte unter Einbeziehung von persönlichen, sozialen und wirtschaftlichen Ressourcen entwickelt und existenzsichernde Maßnahmen in die Wege geleitet. In diesem Zusammenhang werden bei Erfüllung entsprechender Voraussetzungen die erforderlichen Bescheinigungen für die Erhöhung der Pfandfreibeträge bei ausgebrachter Kontenpfändung ausgestellt.

Sollte eine Entschuldung aus eigener Kraft nicht möglich sein, so wird auf Wunsch ein entsprechendes gerichtliches Insolvenzverfahren in die Wege geleitet und der Antragsteller während des gerichtlichen Verfahrens begleitet.
Neben diesem umfänglichen Beratungsangebot werden auch an der Bedarfslage ausgerichtete Kurzzeitberatungen sowie Informationstransfers rund um das Thema "Überschuldung" vorgehalten.

Zuständigkeitsbereich und Kontakt
Die Beratungsstelle Johannisstraße ist zuständig für Ratsuchende aus der Landeshauptstadt Saarbücken einschließlich Schafbrücke, Scheidt, Bischmisheim, Güdingen, Ensheim, Brebach, Bübingen sowie Eschringen.
Termine können werktags zwischen 8.00 Uhr und 16.00 Uhr unter Telefon Saarbrücken 309060 vereinbart werden. Zusätzlich steht Ihnen Montag bis Donnerstag von 14 Uhr bis 15 Uhr und Freitags von 8 Uhr bis 9 Uhr unter Telefon Saarbrücken 3090612 eine Beratungsfachkraft für telefonische Anfragen zur Verfügung.

 

Für Ratsuchende aus dem Stadtteil Burbach wird in der Bergstraße 6, 66115 Saarbrücken ein adäquates Angebot vorgehalten. Sie können unter Telefon Saarbrücken 7619527 entsprechende Termine vereinbaren.

Reform des Kontopfändungsschutzes

Informationen zur Reform des Kontopfändungsschutzes

Ihr Konto ist gepfändet ?

Das müssen Sie dazu wissen! Achtung 01.01.2012