URL: www.caritas-saarbruecken.de/aktuelles/presse/caritas-sammlung-beginnt-c72a897d-c2a0-4d8f-94d7-50e3801e0a3d
Stand: 04.01.2022

Pressemitteilung

Caritas Sammlung beginnt

„Zeichen des Helfens in der Nachbarschaft"

Um insbesondere Familien in Notlagen zu unterstützen, bitten die ehrenamtlichen Sammlerinnen und Sammler der Caritas im Bistum Trier ab dem 31. Mai wie jedes Jahr um Spenden: Die Frühjahrssammlung findet in Rheinland-Pfalz vom 3. bis 13. Juni und im Saarland vom 31. Mai bis 13. Juni statt.

Die örtlichen Caritasverbände setzen die Gelder aus der Sammlung für unterschiedliche Projekte ein. Ein Schwerpunkt ist dabei die Hilfe für Familien. Eltern mit geringem Einkommen stoßen rasch an ihre finanziellen Grenzen, wenn unvorhergesehene Mehr- und Sonderausgaben anstehen wie beispielsweise Mietrückstände, hohe Jahresabrechnungen für Strom oder notwendige Reparaturen von Haushaltsgeräten. Die Kinder leiden besonders darunter, wenn Familien nicht das Geld aufbringen können, um die Teilnahme an der Klassenfahrt zu ermöglichen. Selbst bei sparsamster Lebensführung sind zusätzliche Ausgaben oft nicht möglich, so wie bei Familie S., die beispielhaft für viele Hilfesuchende steht: Der Familienvater hatte nach über zwanzig Jahren seinen Arbeitsplatz verloren, weil seine Firma in Konkurs ging. Nun lebt die Familie mit den beiden fünf- und neun Jahre alten Kindern von Arbeitslosengeld II und der Kindergeldleistung. Als zu den normalen monatlichen Ausgaben eine Stromnachzahlung in Höhe von 80 Euro fällig wurde und gleichzeitig die Waschmaschine kaputt ging, war die Familie am Ende ihrer finanziellen Möglichkeiten und wandte sich an den Allgemeinen Sozialdienst der Caritas Trier.

Deshalb ist es für die Arbeit vor Ort wichtig, für solche Fälle über Spendengelder zu verfügen, um unbürokratisch und direkt die Notlage lindern oder auch beseitigen zu können.

Caritas-Vorsitzender Prälat Franz Josef Gebert ruft daher anlässlich der Frühjahrssammlung zur Solidarität auf: „Setzen Sie mit uns gemeinsam Zeichen des Verstehens und des Helfens in unserer Nachbarschaft, in unseren Pfarrgemeinden.“ Die Besuche der Sammlerinnen seien ein „öffentliches Zeugnis für Hilfsbereitschaft und Nächstenliebe“.

Der Erlös der Sammlung verbleibt wie jedes Jahr zur Hälfte in den Pfarreien, um Menschen in akuten Notlagen zu helfen. Die andere Hälfte geht an den Diözesan-Caritasverband und die örtlichen Caritasverbände, die mit diesen Mitteln Projekte vor Ort unterstützen.

· Spendenkonto (Stichwort Caritas-Sammlung ) 200 000,

BLZ 370 601 93, PAX Bank Trier und Info zur Sammlung auf www.caritas-trier.de/70722.html

 

Copyright: © caritas  2022